Goodbye my almost Lover
Tag 4 - Teil 2

So, jetzt bin ich wieder zuhause. Na ja, "zuhause". Dieser Begriff lügt in gewisser Hinsicht, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich mich hier zuhause fühle. Gerade im Moment nicht - aber was solls. Da muss ich durch, ich habe es mir ja selbst ausgesucht.

Das ätzende an der Sache ist, dass mich nichts und niemand erwartet, wenn ich nach Hause komme. Ließe sich durch Partner oder WG lösen, letzteres will ich aber nicht - bin ich nicht der Typ für. Und ein Partner? Haha. Ja. Hundert Tage ohne Männer und so Und selbst wenn ich jetzt einen kennen lernen würde, würde ich ja nicht sofort mit dem zusammenziehen.

Alleine sein kann massiv ätzend sein, vor allem wenn um einen rum quasi die ganze Welt in Frühlingsgefühle ausbricht.  Also, alle nicht, aber man muss ja nur mal hier durch die Stadt gehen/fahren und sieht überall Pärchen und man selbst denkt dann "Was ist falsch an mir? Mit mir?"

Aber eigentlich sind diese 100 Tage - bzw jetzt ja nur noch 96 - auch dafür da, von diesen Gedanken loszukommen und mich selbst zu reflektieren und bla. Wird schon, irgendwie. Irgendwann.

18.4.10 21:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



» Design » Picture

Gratis bloggen bei
myblog.de